Gestrata Journal 144

Erweiterte Zustandserfassung am Beispiel Generalerneuerungsbaulos B 17

Generalerneuerungskonzept des Landes Niederösterreich: Das Landesstraßennetz in Niederösterreich umfasst ca. 13.600 Straßenkilometer und rund 4.450 Brückenobjekte. Auf einem Teilnetz von ca. 1.000 km Landesstraßen mit einem DTV (durchschnittlich täglichen Verkehr) von über 7.000 Kfz/Tag (siehe auch Abbildung 1) wurde ein Generalerneuerungskonzept entwickelt.

Gesteinskörnungen – 10 Jahre CE-Kennzeichnung

Ab 1. Juni 2014 wurde die CE-Kennzeichnungspflicht für Gesteinskörnungen in Österreich verpflichtend und damit ein Paradigmenwechsel in der Beschreibung von Bauprodukten herbeigeführt. Eine kurze Rückschau über die damaligen Geschehnisse und einen Ausblick auf kommende Aufgaben finden Sie im folgenden Bericht.

Asphaltdeckschichten "per se" die Alleskönner

Wir möchten ihnen mit unserem Beitrag einen Einblick geben über die Erwartungen die wir alle an eine Asphaltdeckschicht; gemäß dem Regelwerk, haben. Asphaltdeckschichten dienen zur direkten Verkehrsaufnahme und dem Schutz der Tragschicht per Definition. Es wird im gängigen Regelwerk nicht unterschieden, ob diese im Zuge einer Neubaumaßnahme hergestellt wird, der gesamte Aufbau der gebundenen Schichten erfolgt oder ob es sich um eine reine Deckschichtsanierung handelt.

Journal 144