Gestrata Journal 141

Künetten - Instandsetzung im städtischen Raum
Im städtischen Bereich sind eine Vielzahl an Ver- und Entsorgungsleitungen im Straßenkörper verlegt. Für die Instandhaltung und zum weiteren Ausbau dieser Infrastruktur ist notwendiger Weise eine große Anzahl von Aufgrabungen pro Jahr erforderlich.
Neue Richtlinien und Vorschriften
Es folgt im Überblick eine Betrachtung von Richtlinien und Vorschriften (insbesondere RVS, ÖNORM bzw. ONR), welche im Zeitraum des Jahres 2013 und im engeren Themenbereich rund um den Asphaltstraßenbau, veröffentlicht wurden. Darüber hinaus wird ein diesbezüglicher Ausblick auf - im Jahr 2014 aller Voraussicht nach – erscheinende Regelwerke gegeben.
Kalte Bauweisen / „heiße Normen“ - Regelwerk für Bauweisen zur Straßenerhaltung
In Österreich werden jährlich ca. 25-30 Millionen m² Straßenerhaltungsmaßnahmen durchgeführt. Gemäß RVS 13.01 „Bauliche Straßenerhaltung“ und gemäß RVS 13.01.41 „Grundlage für Zustand und Maßnahmenbeurteilung“ wird in Instandhaltungsmaßnahmen (kleinflächige Reparaturen), Instandsetzungsmaßnahmen (großflächige Reparaturen) Verstärkung und Erneuerung unterschieden.